VCNT - Visitorcounter  

Heute 7

Gestern 22

Woche 7

Monat 7

Insgesamt 123459

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Login Form  

   

In der Früh des 18. Februar 2020 um 06:37 Uhr wurden die Feuerwehren St. Andrä-Wördern, Maria-Gugging und Kierling zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW auf die LB14 gerufen.


Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung rückte die Feuerwehr St. Andrä-Wördern in Richtung Maria-Gugging aus. Die bereits anwesenden Einsatzkräfte aus Maria-Gugging und Kierling konnten bereits einen Entstehungsbrand an einem der PKW's löschen und dadurch eine Brandausbreitung verhinden. Durch das Tanklöschfahrzeug wurde Sicherheitshalber ein zweifacher Brandschutz aufgebaut. Auch der Rettungsdienst wurde von der Feuerwehr bestmöglich Unterstützt. Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus geflogen. Für eine weitere Person kam leider jede Hilfe zu spät.


Nachdem die Unfallstelle von der Exekutive freigegeben wurde, barg die Feuerwehr St. Andrä-Wördern mit dem SRF sowie dem Abschleppanhänger die Unfallfahrzeuge und stellte diese auf Anordnung der Polizei gesichert ab. Auch die Straße wurde im erforderlichen Maß gereinigt. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und die Feuerwehr St. Andrä-Wördern rückte nach rund zwei Stunden wieder in das Feuerwehrhaus ein.


Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen!


Eingesetzte Kräfte Feuerwehr St. Andrä-Wördern: 14 Mann

Komando  Voraus  Tank  Rust  Landy

 

Weitere Einsatzkräfte: Feuerwehr Maria-Gugging, Feuerwehr Klosterneuburg-Kierling, Rotes Kreuz, Polizei, Straßenmeisterei

 

  • 150868193_2474988682796086_5385540578211910660_n
  • 151111156_2474988756129412_7620005031161782417_n
  • 151211138_2474988642796090_344652476218922917_n
  • 151239038_2474988712796083_7790494612614997496_n

   

UWZ  

   

ZAMG  

   

Einsätze in NÖ  

 
   

Wetter  

Das aktuelle Wetter in Wördern (Sankt Andrä-Wördern)
Alles zum Wetter in Österreich