VCNT - Visitorcounter  

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Login Form  

   

Am 17. November 2018 um 16:28 Uhr wurde die Feuerwehr St. Andrä-Wördern zu einem Zimmerbrand in die Jägerstraße alarmiert.

 

Bereits wenige Minuten nach dem Alarmeingang rückten vollbesetzt das Voraus-Rüst-Fahrzeug, das Tanklöschfahrzeug sowie das Kommando Fahrzeug nur Einsatzadresse aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war bereits dichter Rauch zu sehen. Sofort wurde eine Löschleitung ausgelegt und der erste Atemschutztrupp ging zur Brandbekämpfung in das Haus vor. Gleichzeitig baute die restliche Mannschaft eine Zubringleitung auf und brachte einen Hochleistungslüfter in Stellung. Einige Augenblicke später startet auch der zweite Atemschutztrupp mit einer Brandbekämpfung von außen. Schließlich gelang es den Einsatzkräften den Brand in relativ kurzer Zeit unter Kontrolle zu bringen. Von der Einsatzleitung wurde währenddessen auch das Atemluftfahrzeug zur Einsatzadresse beordert um die aufgebrauchten Falschen zu füllen und einen Atemschutzsammelplatz zu errichten. Um auche wirklich alle Glutnester ablöschen zu können musste ein Großteil der Möblierung der in Brand geratenen Küche ausgeräumt werden. Unter Zuhilfenahme von 2 Wärmebildkameras konnten alle Glutnester gefunden und in weiterer Folge abgelöscht werden. Insgesamt waren die Kräfte rund 3 Stunden im Einsatz. Nach einer umfangreichen Reinigung der Gerätschaften konnte gegen 20:00 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. In den späteren Abendstunden wird ein Teil der Mannschaft noch eine weitere Nachkontrolle durchführen um alle eventualitäten ausschließen zu können.

 

 

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr St. Andrä-Wördern mit 5 Fahrzeugen und rund 30 Mann
Rotes Kreuz Tulln
Polizei St. Andrä-Wördern

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

   

UWZ  

   

ZAMG  

   

Einsätze in NÖ  

 
   

Wetter  

Das aktuelle Wetter in Wördern (Sankt Andrä-Wördern)
Alles zum Wetter in Österreich